Taufe zum Sohn Gutenbergs

/, Featured/Taufe zum Sohn Gutenbergs

Taufe zum Sohn Gutenbergs

«Packt an!» hallte es um Punkt 16.30 Uhr durch das Büro der Oetterli Druck AG. Auch wenn er mit aller Kraft versuchte zu entkommen, wurde er von den beiden starken Packern gefangen und festgebunden. Einige Schrammen und offene Wunden zeugen noch vom aussichtslosen Kampf.

Pascal Stutz hat im August dieses Jahres erfolgreich die Berufslehre als Polygraf EFZ beendet. Die Taufe zum «Sohn Gutenbergs», umgangssprachlich «Gautschete» genannt, ist ein beliebter historischer Brauch der Druckindustrie. Und natürlich wurde auch Pascal nicht davon verschont. Nachdem er festgebunden und wehrlos ins Paketwägeli gesperrt wurde, ging es durch halb Eschenbach hinauf zum Brunnen vor dem Kloster – natürlich unter den Augen verdutzter Passanten. Dort sprach der «Gautschmeister» seine Taufworte, ehe ein Eimer voller Wasser auf den schrecklosen Pascal herunterprasselte. Als wäre das nicht genug, fand die Zeremonie mit einem Bad im kalten Klosterbrunnen ihr Ende. Der «Gautschbrief», also der Taufschein, wird jedoch erst ausgehändigt, nachdem der Getaufte eine Feier für die ganze Belegschaft der Oetterli Druck AG organisiert hat. In dem Sinne, herzliche Gratulation an den frisch gebackenen «Sohn Gutenbergs».

2017-10-18T13:25:42+00:00 18.10.2017|